Pulverbeschichtung

Beim Pulverbeschichten wird ein elektrisch leitfähiger Werkstoff (z.B. Stahl) mit Pulverlack beschichtet. Das Pulver besteht aus trockenen, körnigen Partikeln die auf Polyester- und/oder Epoxidharzen basieren. Seit 1960 werden erste Beschichtungsanlagen gebaut und eingesetzt. Durch eine Oberflächenvorbehandlung wird das zu beschichtenden Material gereinigt und eine oder meherere Konversionsschichten aufgebracht. Durch eine schlechte Vorbehandlung kann es zu Orangenhaut kommen, dass wird durch unsere Qualitätssicherung bei unseren Produkten vermieden. Durch einen Feinputz werden grobe Schmutzstellen sowie Rost und Zunder entfernt, anschließend wird mit Lösemitteln entfettet. Danach erfolgt das Auftragen einer weiteren Konversionsschicht und die Applikation (das Aufbringen) des Pulverlacks. Bei elektrostatischen Beschichtungen wird eine elektrisch geladene Pulverwolke erzeugt, die gleichnamigen Partikel schlagen sich dann auf dem Werkstoff nieder und bilden eine Pulverlackschicht. Im Moment des kontaktierens des Werkstoffes mit dem geladenen Pulverlack wird einen Gegenladung erzeugt, wodurch eine Anziehung entsteht, die den Lack haften lässt. Das Vernetzen oder das s.g. Einbrennen erfolgt bei ca. 100°C bis 250°C. Die Werkstücke werden ca. 5 bis 30 Minuten erwärmt, dies ist abhängig von Lack und Werkstück. Durch das einbrennen verbindet sich der Pulverlack dauerhaft mit dem Werkstück und wird kratz- und stoßfest.

Das von uns verwendete Verfahren arbeitet nach folgendem Prinzip:

  • nach DIN EN ISO verzinktes Material (d.h. frei von Zinknasen, - spitzen, Ascheresten, "Elefantenhaut", Ausbesserungsfarbe und Klebestellen) wird gebeizt, dabei werden geringe Mengen Weißrost problemlos entfernt, unverzinktes Material wird eisenphosphatiert, Aluminium gebeizt.
  • zweifaches Spülen mit Betriebswasser
  • zweifaches Spülen mit vollentsalztem Wasser
  • Passivierung
  • Haftwassertrockner/Temperofen
  • Pulverauftrag
  • Einbrennen

 

Direkter Kontakt

Per Telefon:
02861 90297 100

Per E-Mail:
info@defence.de